Skip to main content
26. November 2018

FJ-Burgenland: Langhans erneut Landesobmann

Die Freiheitliche Jugend Burgenland hielt am 23. November 2018 ihren 6. ordentlichen Landesjugendtag in Eisenstadt ab. Jungfreiheitliche Mitglieder aus dem ganzen Bundesland versammelten sich, um den neuen Landesvorstand zu wählen. Der Jugendtag wurde von zahlreichen Ehrengästen, darunter Landeshauptmann-Stv. Johann Tschürtz, Landesrat MMag. Alexander Petschnig, Klubobmann LAbg. Géza Molnár, sowie den Nationalratsabgeordneten Christian Ries und Petra Wagner begleitet.

Zu Beginn der Sitzung richtete Landesparteiobmann LH-Stv. Johann Tschürtz Grußworte an die Gäste. „Die Freiheitliche Jugend ist uns eine wichtige Stütze. Gerade auch in Hinblick auf die Landtagswahl 2020 weiß ich, dass wir auf Eure Unterstützung zählen können. Ich wünsche der neuen Mannschaft alles Gute und viel Erfolg für die kommenden Aufgaben!“, so Tschürtz. 

Der Eisenstädter Gemeinderat, Konstantin Langhans, war bereits seit 2016 Landesobmann und stellte sich erneut der Wahl. „In den letzten zwei Jahren ist uns vieles gelungen – sowohl organisatorisch, als auch inhaltlich. Bei der Gemeinderatswahl 2017 schafften wir es, mit über 20 Junggemeinderäten in die Gemeindeämter und Rathäuser des Burgenlandes einzuziehen. Über die Parteigrenzen hinweg haben wir bewiesen, dass in der Freiheitlichen Jugend ein großes politisches Talent steckt. In den nächsten zwei Jahren möchten wir weiter wachsen. Diese Aufgabe möchte ich, gemeinsam mit dem neuen Landesvorstand, meistern. Ich bedanke mich für Euer Vertrauen!“, so Konstantin Langhans.

Der neue Landesvorstand besteht weiters aus Landesobmann-Stellvertreter Rene Cerwenka, Finanzreferent Christian Kerper, Schriftührer Manuel Raschl, sowie den Bezirksobmännern der Freiheitlichen Jugend Burgenland.

© 2018 Ring Freiheitlicher Jugend. Alle Rechte vorbehalten.